Exkursion der Gedenkfahrt-AG zur Villa ten Hompel nach Münster

Am Geschichtsort Villa ten Hompel in Münster – ehemalige Fabrikantenvilla, Sitz der Ordnungspolizei im Nationalsozialismus, Ort der Entnazifizierung und Dezernat für Wiedergutmachung im Nachkriegsdeutschland – haben sich die Teilnehmer*innen der Gedenkfahrt-AG mit der Rolle der Polizei im Nationalsozialismus auseinandergesetzt. In dem Gebäude, in dem ab 1940 die für die Bewachung der Deportationszüge verantwortlichen Polizisten in grüner Uniform ihren Dienstsitz hatten, gingen die Schüler*innen am Beispiel des Massakers von Bialystock der Frage nach Verantwortung und Handlungsspielräumen von Polizei und Wehrmacht nach.