Marianne-Weber-Gymnasium Lemgo

Was ist der ECDL?

Der ECDL (European Computer Driving Licence) bietet als  international anerkanntes Zertifikat einen weltweiten Standard für Computergrundbildung. Er ist derzeit in 148 Ländern anerkannt. In Deutschland wird er von der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI), die ihren Sitz in Bonn hat, organisiert und verwaltet.

Der ECDL beinhaltet 13 Module:

1. Computer-Grundlagen
2. Online-Grundlagen
3. Textverarbeitung
4. Tabellenkalkulation
5. Präsentationen
6. Datenbanken
7. Bildbearbeitung
8. Online-Zusammenarbeit
9. IT-Sicherheit
10. Projektplanung
11. E-Health
12. Datenschutz
13. Schreib- und Gestaltungsregeln der Textverarbeitung nach DIN 5008

Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Zertifikat zu erwerben:

Module 1-4 = ECDL Base
Vier Module nach Wahl = ECDL Profile
ECDL Base +  drei Module nach Wahl= ECDL Standard 

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich über den ECDL Advanced weiter zu qualifizieren. Nähere Informationen auch unter www.ecdl.de

Die Module können jeweils frei gewählt werden. Für jedes Modul ist ein Onlinetest zu absolvieren: In 35 Minuten müssen von 36 Fragen mindestens 27 (75%) richtig beantwortet werden. Die Tests werden nach Vereinbarung eines Termins in einem unserer Computerräume durchgeführt. Termine können mit Frau Lampe oder Herrn Wellenkrüger vereinbart werden.
Nach 4 bzw. 7 bestandenen Modulen wird das entsprechende Zertifikat von der DLGI ausgestellt und dem Prüfling zugeschickt.